Innere Arbeit für Frauen

Kreis der Frauen

Die Rolle der Frau in unserer Zeit und Gesellschaft befindet sich im Umbruch. Frauen übernehmen führende Rollen im Arbeitsprozess, die früher Männern vorbehalten waren. Zunehmend mehr ziehen ihre Kinder allein groß. Viele Frauen klagen, am Ende eines langen Tages müde zu sein. Überwältigt von Hausarbeit, Fürsorge für die Familie und partnerschaftlichen Ansprüchen in Kombination mit einer beruflichen Tätigkeit sehnen sie sich nach einer Perspektive, die ihr Leben mehr ausgleichen könnte. So zeigt sich im Alltag, in der Politik und in der Arbeitswelt, wie eng der Wandel der Gesellschaft mit der Veränderung der Position der Frau in ihr verknüpft ist. Obwohl diese Tendenzen, ebenso wie ihre Entwicklungen, sichtbar sind, muss dieser Prozess in das eigene sowie in das allgemeine Bewusstsein integriert werden. Autonomie, Professionalität und Leistungsbereitschaft wollen mit tiefer Weiblichkeit verbunden werden. Dieser kollektive Wertewandel setzt voraus, dass jede Frau ihren eigenen Selbstwert erweitert und neu definiert. Die Anpassung der ursprünglichen weiblichen Prinzipien an die zeitgemäßen Herausforderungen der Gesellschaft erfordert starke Frauen, die in der Lage sind, mit ihrem Wissen einen Ausgleich zu schaffen.

Darüber hinaus sind Frauen in der heutigen Zeit vor die Aufgabe gestellt, ihre ursprünglichen Qualitäten wie Tiefe, Hingabe und Intuition nicht zugunsten ihrer professionellen Kompetenzen und Verantwortlichkeiten aufzugeben. Tatsächlich geht es um eine Erweiterung des Persönlichkeitsspektrums, die viel mehr bedeutet, als Beruf, Partnerschaft oder Familie miteinander zu verbinden: flexibel zu sein, ohne sich selbst zu verlieren; Selbstkenntnis als Voraussetzung der Akzeptanz von außen; die Verbindung von scheinbaren Widersprüchen wie Sanftheit und Stärke. Dafür kann es auch wichtig sein, sich der spirituellen Dimensionen und ursprünglichen Aspekte des Frau-Seins zu erinnern und neue Erfahrungen mit den archetypischen weiblichen Qualitäten zu sammeln.